Nächste Aktionen

Kontakt

Aktuelles

Unser Infostand am 23.05.2024 - 75-jähriges Bestehen des Grundgesetzes

Parcours 75 Jahre Grundgesetz - Teilnahme mit Infostand am 23.05.2024

Aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des Grundgesetzes hatte das Schlosstheater Moers einen Parcours in der Moerser Innenstadt organisiert. An 19 Stationen wurde auf jeweils einen Artikel des Grundgesetzes verwiesen und dazu informiert.

Wir, die Seebrücke Moers, vertraten Artikel 16:

§ 16 (1) - Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. 

§ 16a (1) - Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Unser Stand war gut vorbereitet, mit umfangreichen Infomaterial und vielen anschaulichen Informationen. Der Ort des Standes, vor der Evangelischen Kirche, auf dem Weg zum Schloss, war gut gewählt. Als Rückfront des Standes hatten wir das neu gesponserte Banner zum Artikel 16 / 16a des GG gespannt.

Unser Dank gilt der evangelische Kirchengemeinde, die uns freudlicherweise einen Stromanschluß zur Verfügung gestellt hatte, sodass wir einen Film über die Seenotrettung im Mittelmeer parallel zeigen konnten.

Ebenso bedanken wir uns bei der Fachstelle Demokratie „Demokratie Leben!“ der Stadt Moers, die den Auftritt des Saxophon - Spielers Andre Meisner gesponsert hat.

Leider kamen nur wenige Menschen – aber einige waren sehr interessiert, mit ihnen kamen wir ins Gespräch und diese nahmen gerne neben „unserem“ Infomaterial ein Exemplar des Grundgesetzes mit.


Wer Interesse an den Aktivitäten der Seebrücke hat, wer das Geschehen im Mittelmeer und anderswo verfolgt und sich fragt, was man persönlich tun kann, ist jederzeit willkommen. Vielleicht auch nur mal schauen, was der Stand der Dinge ist. Die Gruppe trifft sich regelmäßig am 2.Donnerstag im Monat in der SCI Volksschule, Hanns-Albeck-Platz 2 in 47441 Moers. Weitere Infos über die Homepage und Social Media.

Wir freuen uns auf Sie, dich und euch.

Bisherige Aktionen

Du hast Interesse an der Seebrücken-Arbeit? Du verfolgst das Geschehen im Mittelmeer und fragst dich, was du persönlich tun kannst? Oder du möchtest einfach mal hören und schauen, was so der Stand der Dinge ist, wer bei uns dabei ist und an was wir aktuell arbeiten und planen? Dann melde dich bei uns und schließe dich der Bewegung an! 🙂

Wegweiser

Mehr über die Wegweiser in Moers

Im Rahmen der Ausstellung „Seenotrettung auf dem Mittelmeer – Man läßt keinen Menschen ertrinken. Punkt.“ der Seebrücke Moers stehen vom 31.08. bis 21.09.2024 im Foyer der VHS / Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum orangefarbene Wegweiser, mit denen wir auf das Thema Flucht zusätzlich aufmerksam machen wollen. Neben weiter entfernten Orten an den EU-Außengrenzen wie dem Mittelmer, der „tödlichsten Grenze“ der Welt, der Polnisch-Belarussischen Grenze usw. zeigen die Pfeile und Kilometerangaben auch auf Orte innerhalb von Moers bzw. NRW, wie z.B. das nordrhein-westfälische Abschiebegefängnis in Büren oder auch das Ausländeramt Moers. Mit der Aktion wollen wir die Zusammenhänge aufzeigen und deutlich machen, wo sich die menschenfeindliche Abschottungspolitik Europas auch bei uns in Moers und in unserer Nachbarschaft niederschlägt. 

Über Flyer und/oder einen angebrachten QR-Code an den Wegweisern können sich Interessierte auf unserer Website zu jedem "Ort der Abschottung", auf den ein Pfeil zeigt, weiter informieren.

Wir wollen eine Verbindung schaffen zwischen dem, was hier in Moers passiert und der Realität an den europäischen Außengrenzen, die viele Menschen nur aus den Medien kennen. Wir möchten zeigen, dass uns alle die systematische Gewalt und Abschottung gegen Menschen an den EU-Außengrenzen etwas angeht. Wir möchten, dass das Thema Flucht durch diese Ausstellung eine größere Aufmerksamkeit sowie viele, viele Menschen erreicht.

Test: hier Foto von den zukünftigen Wegweisern